Veröffentlicht am Kategorien KommentarTags , ,

Wie konnte das nur passieren…

Es gibt Probleme auch abseits des Datenschutzes, wenn man in einer medienbasierten Welt zugesehen hat, wie sich ein Unternehmen ein Monopol in der Informationsbranche aufbaut: Ein wenig unbeachtet wurden am 31.10.08 bei Google die Ergebnislisten seltsam durcheinander gewürfelt. Je nachdem wonach man suchte, gab es mitunter seltsame Ergebnisse.

Infos von Betroffenen Webmastern gibt es u.a. bei Abakus, kommentiert auch hier. Der Kommentar von Matt Cuttsdazu:

I don’t consider those rankings indicative of anything coming in the future. Some data went into the index without all of our quality signals incorporated, and it should be mostly back to normal and continuing to get back to normal over the course of the day.

Abhängigkeit ist gefährlich – gleich wie man zu Google & Co. steht. Was ich hier immer wieder zu vermitteln versuche: Es ist gleich, ob man jemandem böswilligkeit unterstellt oder nicht – Fehler passieren nunmal. Und sicherlich ist das hier kein Weltuntergang, aber hoffentlich ein kleiner Denkanstoss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *