Veröffentlicht am Kategorien News, Praxis, Praxis - Für Betroffene, Praxis - Verarbeitende Stellen, RechtTags , , , , , , , ,

Tätigkeitsbericht Datenschutz-Aufsicht Bayern

IITR Information[IITR – 2.4.19] Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (Datenschutz-Aufsichtsbehörde für Unternehmen in Bayern) hat aktuell seinen Tätigkeitsbericht für die Jahre 2017 und 2018 veröffentlicht.

Der Bericht beschreibt in anschaulicher Weise den stark gestiegenen Arbeitsaufwand bei der Aufsichtsbehörde durch die Datenschutz-Grundverordnung. So hat sich allein die Anzahl der Beschwerden vom Jahr 2017 (1684 Beschwerden) zum Jahr 2018 (3643 Beschwerden) mehr als verdoppelt. Herr Thomas Kranig, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht, wird hierzu wie folgt zitiert: „Seit über einem Jahr gibt es keinen Monat, bei dem es uns gelingt, mehr Beschwerdeverfahren abzuschließen als neue eingehen. Im Ergebnis bedeutet dies, dass wir zum Ende des Berichtszeitraums einen gewaltigen Arbeitsvorrat in das Jahr 2019 mitgenommen haben.“ Im Ergebnis wird man daher das Beratungsangebot etwas einschränken müssen.

Diagramm mit Beschwerden pro Jahr von 2011 bis 2018
Quelle: Tätigkeitsbericht 2017/18 Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Inhaltlich nimmt der Bericht zu zahlreichen aktuellen Auslegungsfragen im Datenschutz Stellung. Hervorzuheben sind aus unserer Sicht insbesondere folgende Themen:

Weitere Informationen

Kontakt:
Rechtsanwalt Dr. Sebastian Kraska, externer Datenschutzbeauftragter

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.