Veröffentlicht am Kategorien Kommentar, NewsTags ,

Simitis: Datenschutz muss auch im Internet greifen

Ein Lesetipp: Simitis im Interview bei der SZ, zu finden hier. Dazu im Weiteren die kurze Bemerkung von Stadler beachten.

Es sollte bekannt sein, dass „der Simitis“ ein Kommentar zum BDSG ist, der bis heute wohl der umfangreichste (und auch dogmatischste) zum Thema ist. Anders als der „Gola/Schomerus“, der als Handkommentar zwar unglaublich verbreitet ist, aber eben viele Fragen gar nicht aufwirft bzw. analysiert. So ist die schlechte Aufbereitung im Gola/Schomerus schuld, dass manche Amtsgerichte bis heute ungeprüft von einem „relativ personenbezogenen Datum“ sprechen; offensichtlich in Unkenntnis der Tatsache, dass dieses fragwürdige Konstrukt heute keine breite Basis mehr hat.

Im Vergleich Simitis vs. Gola/Schomerus fällt nicht nur der erhebliche Unterschied im Tiefgang auf: Der Gola/Schomerus ist im Zweifelsfall immer etwas „konservativer“ ausgerichtet, in vielen Fällen ist eine enge Anwendung der BDSG-Regeln heraus zu lesen. Der Simitis dagegen zeigt im Regelfall alle Seiten auf, vertritt dann aber im Ergebnis eine weite Anwendung der BDSG-Regeln.

Ein Gedanke zu „Simitis: Datenschutz muss auch im Internet greifen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *