Veröffentlicht am Kategorien KommentarTags , , ,

Postbank und Datenschutz im Alltag

Nachdem die Postbank nun im Rampenlicht steht (siehe nur hier), zeigt sich, dass man dort wohl ein wenig Nachsitzen muss beim Thema Datenschutz: Michael Rahe hat per Mail ein Auskunftsersuchen nach §34 BDSG eingereicht – und die erhaltene Antwort zeugt für mich davon, dass man das Thema nicht so ernst nimmt, wie jedenfalls ich es ernst nehmen würde. Zu lesen ist das Ganze hier.

Übrigens: Unabhängig von dem Skandal jetzt muss man schlicht feststellen, dass die erteilte Antwort beim besten Willen nicht das ist, was man im Sinne des §34 BDSG zu erwarten hat als Betroffener. Aber ich weiß aus der eigenen Erfahrung, wie schwerfällig es ist, von Unternehmen einen vernünftige Auskunft zu erhalten. Oft genug musste ich den Weg über die Aufsichtsbehörde gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *