Veröffentlicht am Kategorien NewsTags , , , ,

Neuer Streit um „Online-Durchsuchung“?

In der Debatte um die „Online-Durchsuchung“ bahnt sich ein neuer Streit an, wie der Tagesspiegel und ORF Futurezone berichten. Der effektivste Weg der Einbrindung der „Remote Forensic Software“, wie der Trojaner genannt wird, wäre es, verdeckt in die Wohnung der zu überwachenden Person einzudringen, um das Programm auf den Rechner aufzuspielen. Dieter Wiefelspütz, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, sagte, er sei sich sicher , „dass die SPD den heimlichen Eintritt in die Wohnung nicht mitmachen wird“. Hierfür sei eine Verfassungsänderung notwendig, die die SPD seiner „persönlichen Überzeugung“ nach nicht mittragen werde. (Quelle: Datenschutzbüro)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *