Veröffentlicht am Kategorien AktivitätenTags , , , ,

Lob an Boels

Meine Analyse stimmt ja schon: Irgendwie ist es doof, wenn man nix zu meckern hat. Trotzdem bin ich nach meiner Ankündigung, bei Boels zu testen wie man reagiert, eine Mitteilung schuldig und sie haben es ja auch verdient, wo es doch positiv ist:

Nachdem ich mein Geld erhalten und das Gerät übergeben habe, wurde ich unaufgefordert gefragt, ob ich meine Ausweiskopie erhalten möchte. Nachdem ich sie in Empfang genommen habe und fragte, wie es mit dem Kundendatensatz aussieht, wurde mir freundlich und mit offensichtlich viel Zeit erklärt, dass die Daten zwar gespeichert sind, aber nach spätestens 6 Monaten automatisch gelöscht werden. Früher ist es auf Wunsch möglich, so aber steht es mir leichter offen, problemlos (ohne Ausweis) nochmal was zu mieten. Da ich das wahrscheinlich in 1-2 Monaten sogar tun muss, bleiben die Daten drin und ich bin zum ersten Mal beeindruckt. Also: Lob, Lob.

4 Gedanken zu „Lob an Boels“

  1. Vielleicht haben sie ja auch Deinen Blog hier gelesen und sich darauf vorbereitet ;). Wobei natürlich auch das ein positiver Effekt wäre.
    In jedem Fall aber ein ausgesprochen gutes Verhalten!

  2. „Vielleicht haben sie ja auch Deinen Blog hier gelesen“

    Schöne Vorstellung, aber ich glaub’s nicht wirklich. Selbst wenn wäre es aber in der Tat für mich nichts negatives

  3. Oh, mir scheint, du hast keine Vorstellung wer hier alles mitliest. Viele Grüsse aus der vollklimatisierten Marketing-Abteilung eines großen Unternehmens (Dienstleistungsbranche, nichts mit Baugeräten ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *