Veröffentlicht am Kategorien NewsTags ,

Großbritannien: 200 Regierungs-Laptops verschollen

Die britische Regierung hat zugegeben, dass im Jahr 2007 200 Laptops aus Behörden verschwunden sind. Dies berichtet ORF Futurezone. Mindestens 68 der verschwundenen Rechner gingen im Verteidigungsministerium verloren, viele weitere verschwanden aus Steuer- und Zollbehörden. Insgesamt sind in den letzten zehn Jahren 1000 Geräte verschwunden. (Quelle: Datenschutzbüro)

Dies ist in GB nur das Tüpfelchen auf dem „i“, dazu gibt es einen früheren Artikel hier im Blog. Man sollte die geschehnisse in GB als Beispiel nutzenum zu sehen, was mit Daten geschehen kann, trotz aller Beteuerungen. Es ist auch kein Zufall dass ausgerechnet GB so oft in den Meldungen steht – es ist eines der demokratischen Länder, das weltweit am stärksten Daten sammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *