Veröffentlicht am Kategorien News, Praxis, Praxis - Für Betroffene, Praxis - Verarbeitende Stellen, Recht, SoftwareTags , , , ,

Die Grenzen von Datenschutz-Software

IITR Information[IITR – 13.3.20] Der Datenschutz-Berater Tim Clements hat in Reaktion auf den „Vendor-Report“ der IAPP eine lesenswerte Analyse zu den begrenzten Möglichkeiten von Datenschutz-Software veröffentlicht.

Der englische Beitrag findet sich unter folgendem Link:

Der Autor stellt dar, dass Unternehmen häufig zu teure bzw. zu komplexe Datenschutz-Software kaufen in dem Irrglauben, Datenschutzkonformität lasse sich alleine mit Software herstellen.

Wir teilen diese Auffassung (Quelle) und haben mit unserem Datenschutz-Management-System Compliance-Kit 2.0 sowohl von der Philosophie, der Bedienung und somit auch dem Preis einen anderen Ansatz gewählt.

Unsere System zwingt Unternehmen nicht in bestimmte softwaregestützte Prozesse sondern stellt das „Schweizer Taschenmesser“ für den Datenschutz-Profi dar, welches auch auf eigene Dokumentvorlagen oder -prozesse ergänzend zurückgreifen kann.

Eine ausführliche Vorstellung unseres Ansatzes findet sich auch in einem Webinar von Herrn Rechtsanwalt Stephan Hansen-Oest, in dem wir gemeinsam das Compliance-Kit 2.0 im Detail besprechen.

Weitere Informationen zu einem kostenfreien Test-Zugang finden sich hier.

Kontakt:
Rechtsanwalt Dr. Sebastian Kraska, externer Datenschutzbeauftragter

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.