Veröffentlicht am Kategorien Kommentar, NewsTags , , , ,

Gemeinden und Streetview

Es ist wiedermal erschreckend mit welcher Naivität und Gleichgültigkeit vor Ort hantiert wird – in der Aachener Zeitung ist heute ein Artikel (in dem ich fälschlicherweise als Anwalt tituliert werde) zum Thema Google Streetview. Dort wird der Stadtsprecher der Stadt Düren wie folgt zitiert:

«Wir haben uns noch nicht positioniert». Es habe noch keine Hinweise gegeben, dass die Google-Wagen in und um Düren bereits unterwegs seien. Trotzdem werde man sich in nächster Zeit Gedanken machen.

Nun, wie ich gestern schon dargestellt habe: Die Wagen sind bereits in Aachen und Köln unterwegs. Düren liegt auf halber Strecke zwischen beiden Städten: Man kann sich also ausrechnen, mit welcher Wahrscheinlichkeit die Google-Wagen noch in diesem Jahr in Düren unterwegs sind.

Weiterhin sollte man als verantwortungsbewusste Gemeinde im vorhinein aktiv werden, speziell mit Blick auf die Bürger für die man eine gewisse Verantwortung trägt: Etwa mit Informationen zum Thema. Die AZ hat mein Beispiel aufgegriffen:

Stellen Sie sich einmal folgende Situation vor: Sie sind ein rundum ordentlicher Mensch, haben lediglich ein einziges Mal vergessen, ihre Mülltonnen rauszustellen und müssen deswegen einige Müllsäcke kurzzeitig vor Ihrem Haus lagern.

Nur wenige Bürger denken an dieses Problem (bei mir liegen übrigens extra Müllsäcke vor der Türe – man will es ja demonstrieren), eine Stadtverwaltung könnte hier helfen. Und sinnvoll ist das nunmal nur, bevor die Wagen im Stadtgebiet unterwegs sind.

Es bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen, gleich in welcher Stadt in Deutschland, nicht selbst irgendwas „mauscheln“ oder sich „fachkundig machen“, sondern sich wirklich fachkundige Hilfe holen. Nebenbei sind die Landesdatenschutzbeauftragten, ebenso wie der Städte und Gemeindebund, aufgerufen etwas für die Städte zu erarbeiten.

Dazu gestern, mit weiteren Links: Aktuelles zu Google Streetview

2 Gedanken zu „Gemeinden und Streetview“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *