Veröffentlicht am Kategorien News

FireFox 3 ist erschienen (Update)

FireFox 3 ist erschienen, eine sehr ausführliche Vorstellung findet sich hier bei Golem. Neben vielen nützlichen Neuerungen – die mit Datenschutz freilich wenig zu tun haben – gibt es auch Verbesserungen im Bereich Sicherheit: So gibt es einen integrierten Schadsoftware-Filter, ein neues Passwort-Management und ein Identifikationstool für Webseiten. Nach einem etwas längeren Test werde ich noch ein paar Zeilen zu den bisher von mir empfohlenen AddOns schreiben.

Hinweis: Nachdem die FireFox-Download-Seite regelmäßig Offline ist momentan, biete ich hier den FireFox 3 (Deutsch, Windows) ebenfalls zum Download an.

Vorher in diesem Blog:

Update: Ich habe die Plugins geprüft – alle Plugins aus Liste 1 sind vefügbar, die aus Liste 2 leider teilweise nicht. Ich habe die zweite Liste aktualisiert und werde sie in nächster Zeit regelmässig durchprüfen sowie die Autoren der Plugins anschreiben. Speziell das „NoDownload“-Plugin ist für Arbeitgeber seht interessant gewesen. Als kleinen Trost gibt es nachher eine dritte Liste mit aktuellen Plugins zum Thema.

6 Gedanken zu „FireFox 3 ist erschienen (Update)“

  1. Einige Links in den Listen funktionieren nicht: „Fehlender Parameter: addon_ID“

    Bsp: Liste II „Cookies“

    Beste Grüße

  2. Danke für den Hinweis, aber ich warte 2-3 Tage; Eben als ich den Artikel geschrieben habe, klappte noch alles. Dazu kommt, dass ständig die Webseite dort nicht verfügbar ist. Daher muss ich warten, ob es sich um Fehler dort handelt – zumal die anderen funktionierenden Links ja gleich aufgebaut sind. Ich habe ja zugesagt, die Liste in der nächsten Zeit häufiger zu kontrollieren und zu überarbeiten, bis sich der FireFox3 auch bei den PlugIn-Schreibern rumgesprochen hat 😉

  3. Ja wenn man da nicht der Rückschritt beim PDF-Drucken wäre… . Leider hat Firefox noch eine Menge Kinderkrankheiten (s. Bugzilla). Täglich kommen neue hinzu.

  4. Sowas wie Buglisten sind kein Hinweis: Im Alltag ist er genauso ausgereift wie der IE, der davon profitiert, dass seine Buglisten nicht öffentlich sind.

    Das mit dem PDF-Drucken verstehe ich aber nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *