Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW36 2019)

[IITR – 8.9.19] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Überwachungspläne der neuen EU-Kommission >>> Viele Datenschutzverstöße monate- oder gar jahrelang unentdeckt >>> Gesundheitsportale geben Nutzerdaten an Dritte weiter >>> Folgen von No-Deal-Brexit >>> Was Mobilarbeit von Homeoffice unterscheidet >>> DSGVO: Bußgelder nach neuem Modell >>> Nutzerdaten rechtswidrig erhoben).

Montag, 2. September 2019

Die Überwachungspläne der neuen EU-Kommission. An erster Stelle steht der grenzüberschreitende Datenzugriff durch Polizeibehörden. Gesichtserkennung wird im Rahmen von „Künstlicher Intelligenz“ abgehandelt werden, dazu kommt eine umfassende Überwachungspflicht für Anbieter von Publikums-Websites. Erich Moechel, ORF.at…

***

Dienstag, 3. September 2019

Obwohl ständig neue Cybersicherheitstechnologien auf den Markt kommen und weiterentwickelt werden, um aktuelle Bedrohungen bewältigen zu können, bleiben viele Datenschutzverstöße monate- oder gar jahrelang unentdeckt. it-daily.net…

***

Donnerstag, 5. September 2019

Datenschutz Datenschutzbeauftragter warnt vor Folgen von No-Deal-Brexit, Wallstreet-online.de…

***

Freitag, 6. September 2019

Arbeitszeit, Arbeitsschutz, Datenschutz: Was Mobilarbeit von Homeoffice unterscheidet, Claudia Knuth, FAin, haufe.de…

***

Samstag, 7. September 2019

DSGVO: Datenschutzbehörden berechnen Bußgelder nach neuem Modell. Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit haben sich die Datenschutzaufsichtsbehörden auf ein Modell verständigt, mit dem sie aktuell die Höhe der Geldbußen bestimmen. Danach können Strafen in zweistelliger Millionenhöhe auch in Deutschland Realität werden. JUVE liegen Unterlagen vor, wie die Behörden konkret rechnen. juve.de…

***

Sonntag, 8. September 2019

WhatsApp, Google & Co haben von Millionen Nutzern möglicherweise rechtswidrig Daten erhoben. Das legen die Ergebnisse einer Allensbach-Studie im Auftrag des FOCUS nahe. Politiker fast aller Parteien fordern Reformen. focus.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

 

Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.