Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW22 2019)

[IITR – 2.6.19] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> In keinem Bereich ist der Mensch so gläsern >>> Aus Angst verzichten viele Unternehmen auf Data Analytics >>> Verstorbenendaten und die DSGVO >>> Wie die Demokratie die digitale Revolution überleben könnte >>> Das Geschäft mit den Werbecookies >>> Nutzer können laut Facebook keine Privatsphäre erwarten >>> Facebooks Algorithmus formt unser Leben).

Montag, 27. Mai 2019

Cyberrisiken: „In keinem Bereich ist der Mensch so gläsern wie vor seinem Versicherungsmakler“. www.versicherungsbote.de…

***

Dienstag, 28. Mai 2019

Unsicherheit beim Datenschutz. Aus Angst verzichten viele Unternehmen auf Data Analytics. Iris Lindner, www.cio.de…

***

Mittwoch, 29. Mai 2019

Verstorbenendaten und die DSGVO. Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH Urteil vom 12.07.2018 – III ZR 183/17) zum digitalen Nachlass kam im Zusammenhang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auch die Frage auf, ob die DSGVO auch die personenbezogenen Daten Verstorbener schützt. Tim Becker, Anwalt.de…

***

Donnerstag, 30. Mai 2019

Brainstorming: Wie die Demokratie die digitale Revolution überleben könnte. Experten empfehlen: Datenmonopolisten zerschlagen, Netzinfrastrukturen kollektivieren, Gesichtserkennung verbieten und die Regierung nicht automatisieren. Stefan Krempl, heise.de…

***

Freitag, 31. Mai 2019

DatenschutzOnline-Zeitungen: Das Geschäft mit den Werbecookies. 660 Cookies setzt die „Kleine Zeitung“ aus Österreich bei ihren Nutzern. Und zwar nicht erst, nachdem der Bestätigen-Haken geklickt wurde. Der Netzaktivist Wolfie Christl wirft dieser und anderen Online-Zeitungen vor, den Datenschutz der Leserinnen und Leser nicht ernst zu nehmen. deutschlandfunknova.de…

***

Samstag, 1. Juni 2019

Nutzer können laut Facebook keine Privatsphäre erwarten. In einer Sammelklage gehen Nutzer gegen Facebook im Skandal um Cambridge Analytica vor. Das soziale Netzwerk will jedoch keinen Schaden seiner Mitglieder durch die Datenweitergabe anerkennen. Golem.de…

***

Sonntag, 2. Juni 2019

Facebooks Algorithmus formt unser Leben. Claudio Agosti will wissen, was Facebook mit ihm anstellt. Der Programmierer hat einen Browser-Zusatz geschaffen, der Datenspenden von Nutzer:innen des sozialen Netzwerkes sammelt. Damit will Agosti entschlüsseln, warum wir nur ganz bestimmte Politiknachrichten zu sehen bekommen – und was Facebook in seinem Newsfeed vor uns versteckt. netzpolitik.org…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

 

Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.