Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW52 2015)

[IITR – 27.12.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> EU General Data Protection Regulation >>> EU-Datenschutz: Die Unterpunkte haben es in sich >>> Datenschutz-Grundverordnung der EU wird zunächst einmal teuer >>> Statistik Auskunftsersuchen Bundesinnenministerium >>> Frohe Weihnacht >>> Grundrecht auf Datenschutz ein Auslaufmodell? >>> Datenschutz entwickelt sich in Richtung eines Kommunikationsverbots).

Sonntag, 20. Dezember 2015

Ready Or Not, Here It Comes – EU General Data Protection Regulation. Baker&Mckenzie…

***

Montag, 21. Dezember 2015

Wien. EU-Datenschutz: Die Unterpunkte haben es in sich. Die neue Grundverordnung bringt bürokratische Lasten, hohe Strafen und keine EU-weite Einheitlichkeit. Zusätzliche Unternehmerpflichten finden sich an versteckter Stelle. Rainer Knyrim, diepresse.com…

***

Dienstag, 22. Dezember 2015

Datenschutz-Vorleistung. Die Datenschutz-Grundverordnung der EU wird zunächst einmal teuer. Mittelfristig soll sie den Unternehmen aber Vorteile bringen. economyaustria.at…

***

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Auskunftsersuchen bei den Sicherheitsbehörden des Bundesinnenministeriums – Statistik. Gemäß §19 des Bundesdatenschutzgesetzes haben Personen das Recht auf Auskunft einer speichernden Stelle zu den dort gespeicherten Daten, den Zweck der Speicherung und eventuelle Übermittlungen. Dieses Gesetz gilt auch für Polizeien und Geheimdienste. Eine aktuelle Antwort des -gibt nun genauere Zahlen für Auskunftsersuchen beim BKA, der Bundespolizei und dem Bundesamt für Verfassungsschutz. Von Matthias Monroy, netzpolitik.org…

***

Donnerstag, 24. Dezember 2015

IITR wünscht Frohe Weihnacht.

Datenschutz: Grundrecht auf Datenschutz ein Auslaufmodell? / Xamit Datenschutzbarometer 2015 zeigt große Schwächen im Vollzug auf: Nur eine Stelle für 9.300 Unternehmen. Tagesspiegel…

***

Samstag, 26. Dezember 2015

Meinungsfreiheit: Die Öffentlichkeit muss vor dem Datenschutz geschützt werden. Der Datenschutz soll Daten schützen – doch das Recht entwickelt sich immer mehr in Richtung eines Kommunikationsverbots. Sollten wir das Internet also lieber abschalten? Golem.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.