Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW51 2014)

[IITR – 21.12.14] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Privacy Predictions 2015 >>> Pkw-Maut ohne Vorratsdatenspeicherung >>> Bestellung Datenschutzbeauftragter >>> BGH zu Arztbewertungsportal >>> Tisa: Angriff auf Datenschutz >>> Datenschutzbehörde künftig unabhängig).

Sonntag, 14. Dezember 2014

5 Big Privacy Predictions for 2015. It seems like there were more companies that had privacy-related problems in 2014 than didn’t. And the lucky ones that didn’t “get got” were separated by only one or two degrees from those that did. As we look ahead to 2015, I see a mix of old privacy concerns along with a few emerging dangers. Adam Levin in abcnews.go.com…

***

Montag, 15. Dezember 2014

Pkw-Maut soll ohne Vorratsdatenspeicherung auskommen. Das Bundesverkehrsministerium hat seinen Entwurf für das „Infrastrukturabgabengesetz“ entschärft: Zum Bearbeiten von Erstattungsanträgen soll(t)en erfasste Daten nicht mehr 13 Monate aufbewahrt werden. Weiter bei heise.de…

***

Dienstag, 16. Dezember 2014

Viele Betriebe, die gesetzlich dazu verpflichtet wären, haben keinen Datenschutzbeauftragten. Das kann teuer werden – für den Gesetzesverstoß können hohe Bußgelder verhängt werden. Stiftung Warentest, Verweis durch compliancemagazin.de…

***

Mittwoch, 17. Dezember 2014

BGH zu Arztbewertungsportal im Internet. Die Beeinträchtigungen, die einem Arzt aufgrund der Veröffentlichung seiner Daten in einem Bewertungsportal entstehen, wiegen nicht schwerer als das Recht auf Kommunikationsfreiheit. Anwalt.de schildert den Fall…

***

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Angriff auf den Datenschutz. Tisa ist der unbekannte Bruder des Freihandelsabkommen TTIP. Und nicht weniger umstritten: Nach nun enthüllten Vorschlägen soll der nationale Datenschutz abgeschafft werden. Alexander Hagelüken in Süddeutsche.de…

***

Freitag, 19. Dezember 2014

Datenschutzbehörde künftig unabhängig von Regierung. Bisher unterstanden die oberste Datenschützerin Andrea Voßhoff und ihre Behörde dem Innenministerium und damit der Regierung – jener Instanz, die sie kontrollieren soll. Zeit.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *