Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW42 2016)

[IITR – 23.10.16] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Wohnungsbaugesellschaften haben den Datenschutz vernachlässigt >>> Der digitale Mensch: kostenloses Sonderheft >>> US-Regierung kämpft weiter um Zugriff auf EU-Rechenzentren >>> IP-Adressen-Urteil: Speichern ist Abwägungssache >>> Datenschutz bei Spenden- und Empfehlungsfunktionen >>> Google sammelt Nutzerdaten nun intensiver).

Sonntag, 16. Oktober 2016

Wohnungsbaugesellschaften in ganz Deutschland haben den Datenschutz vernachlässigt, so wurden in Interessenten- und Suchformularen persönliche Daten erfasst und unverschlüsselt über das Internet übertragen. Betroffen war ein Bestand von ca. 230.000 Wohnungen. Laut eines Berichts der F.A.Z. (Montagsausgabe) wurden in Interessenten- und Suchformularen persönliche Daten erfasst und unverschlüsselt über das Internet übertragen. epochtimes.de…

***

Montag, 17. Oktober 2016

Beim Spektrum der Wissenschaft ist ein kostenlos verfügbares Sonderheft zum Thema „Der digitale Mensch“ erschienen. Darin finden sich auch drei längere Debattenbeiträge zur Zukunft der informationellen Selbstbestimmung, Benjamin Gergemann, netzpolitik.org…

***

Dienstag, 18. Oktober 2016

US-Regierung kämpft weiter um Zugriff auf EU-Rechenzentren. Für Durchsuchungsbefehle bei ausländischen Rechenzentren sind lokale Behörden zuständig, nicht US-Gerichte. Das hat ein US-Berufungsgericht im Juli entschieden. Die US-Staatsanwaltschaft will das nicht hinnehmen. Sie versucht, den Fall neu aufzurollen. heise.de…

***

Donnerstag, 20. Oktober 2016

IP-Adressen-Urteil. Speichern ist Abwägungssache. Nach Ansicht des EuGH sind IP-Adressen „personenbezogene Daten“ – unterliegen in Deutschland also besonderem Schutz. Dennoch dürften sie unter Umständen vom Bund gespeichert werden, urteilte der EuGH. Nun ist der BGH in Karlsruhe am Zug. Tagesschau.de…

***

Freitag, 21. Oktober 2016

Datenschutz bei Spenden- und Empfehlungsfunktionen. Mit Funktionen zum Weiterempfehlen versuchen Webseitenbetreibende, die Reichweite ihres Angebots zu erhöhen, über Spendenfunktionen können sich Nutzerinnen und Nutzer an der Finanzierung des Angebots beteiligen. Was gilt es in punkto Datenschutz zu beachten? Jan Schallaböck, irights.info.de…

***

Samstag, 22. Oktober 2016

Google sammelt Nutzerdaten nun intensiver als zuvor: Seit Juni kombiniert der Konzern persönliche Informationen aus seinen Anwendungen wie Gmail und YouTube mit Cookies, die den User im Netz verfolgen. ProPublica.org… und derstandard.at…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.