Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche (KW40 2010)

Sie können nicht alles lesen. Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (RFID, Cloud, BKA, Android, Rechtsanwalt, Vorratsdatenspeicherung, Meldeämter, IBM, iPhone und Ärzte, Datenschutz-Jubiläum).

Samstag, 2. Oktober 2010

Radio Frequenz Identifikation (RFID) dringt – langsam aber stetig – in viele Bereiche der modernen Wirtschaft ein und verwandelt dabei die Arbeitsprozesse. Das Wissen um die Integration der RFID-Technologie hat sich in den letzten drei Jahren mehr als verdoppelt. Mehr…

***

Jetzt kommt die Cloud. Los Angeles hat sein E-Mail-System in dezentrale Rechenzentren von Google verlagert. Damit ist die Stadt ein Vorbild für viele. Auf Basis der Cloud lassen sich völlig neue Produkte entwickeln. Mehr…

***

Sonntag, 3. Oktober 2010

BKA: Kein Datenzugriff, keine Aufklärung. Darunter Morde an einem Polizisten und einem Mitglied der Mafia, angedrohte Sprengstoffanschläge, die Mitgliedschaft in Terrorgruppen und Kinderpornografie im Internet. Die Ermittler bekamen keinen Zugriff auf Telefon- und Internetverbindungsdaten der Täter. Mehr…

***

Montag, 4. Oktober 2010

Viele beliebte Android-Apps senden ungefragt private Daten an Werbenetzwerke, ohne den Nutzer explizit um Erlaubnis zu fragen. Mehr…

***

Dienstag, 5. Oktober 2010

Ein Rechtsanwalt ist nicht verpflichtet, einem Datenschutzbeauftragten Auskunft darüber zu erteilen, woher er Informationen und personenbezogene Daten hat. Mehr…

***

Im Streit über die Vorratsdatenspeicherung von Telefon- und Internetverbindungsdaten hat der Bundesbeauftragte für Datenschutz, Peter Schaar, das Bundeskriminalamt (BKA) scharf kritisiert. Mehr…

***

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Meldeämter geben an Firmen Adressen der Bürger raus – und kassieren dafür! Für viele ist dieses Prozedere ein Grund für die Werbeflut in den Briefkästen. Nun werden deshalb neue Einspruchmöglichkeiten für die Bürger gefordert. Mehr…

***

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Der Schweizer IBM-Forscher Jan Camenisch ist Preisträger des diesjährigen «ACM SIGSAC Outstanding Innovation Award». Wie Big Blue mitteilt, wurde unter der Federführung von Camenisch die Identity-Mixer-Software entwickelt. Diese ermögliche eine sichere Authentisierung, ohne die gesamte Identität des Benutzers offenzulegen. Als Basistechnologie in Identitätsmanagement-Systemen könne sie zu einem nachhaltigen digitalen Datenschutz beitragen und dem User mehr Kontrolle über seine persönlichen Daten im Netz geben. Mehr…

***

Ärzte, die ein iPhone besitzen, können ihre Patientendaten künftig immer in Reichweite haben. Per sicherer telemed.net-Technologie werden die Patientendaten online aus dem Praxissystem abgerufen und auf dem Apple-Smartphone-Display optimiert angezeigt. Speziell für Haus- und Heimbesuche ist diese Funktion eine praktische Unterstützung. Direkt aus der App heraus kann eine Wegbeschreibung gestartet oder ein Patient angerufen werden. Die neue Anwendung ist intuitiv und leicht zu bedienen. Mehr…

***

Freitag, 8. Oktober 2010

Jubiläum: 40 Jahre Kampf für den Datenschutz.  Der Datenschutz hat in Hessen Laufen gelernt: Vor 40 Jahren gab es hier das erste Datenschutzgesetz der Welt. Am Donnerstag wurde das Jubiläum gefeiert – bald könnte der Datenschutzbeauftragte mehr Macht bekommen.  Mehr…


Autor:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *