Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW38 2015)

[IITR – 20.9.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Datenschutzgründe: Nutzer sozialer Netzwerke posten nicht alles >>> Eingeschränkter Datenschutz für deutsche Firmen in den USA >>> Vorratsdatenspeicherung: “Gefühlt erforderlich” reicht nicht aus >>> Mobile Marketing: Location-based Services >>> Europäische Autohersteller haben sich auf Regeln für den Datenschutz geeinigt >>> c´t wissen Überwachung abwehren).

Montag, 14. September 2015

Nutzer sozialer Netzwerke posten nicht alles. Datenschutzgründe: 85 Prozent verzichten bewusst auf die Veröffentlichung von persönlichen Informationen oder Meinungen. Aussagen zu politischen oder religiösen Themen sind für viele tabu. Compliancemagazin.de…

***

Dienstag, 15. September 2015

Eingeschränkter Datenschutz für deutsche Firmen in den USA. Osnabrück. Deutsche Unternehmen können sich auch nach Abschluss des geplanten Freihandelsabkommens mit den USA (TTIP) auf reges Interesse amerikanischer Behörden und Unternehmen an ihren Daten einstellen. Nach Einschätzung der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in New York (AHK USA) müssen Firmen, die in den USA Geschäfte machen, deutlich mehr Daten offen legen als in Europa. noz.de…

***

Vorratsdatenspeicherung: “Gefühlt erforderlich” reicht auch der Europäischen Kommission nicht aus. cr-online.de…, netzpolitik.org…

***

Mittwoch, 16. September 2015

Den Kunden zu jeder Zeit an jedem Ort persönlich ansprechen zu können – möglich macht dies Mobile Marketing mit seinen Ausprägungen wie Location-based Services (LBS), Mobile Advertisement oder Social LBS. Auch die Verheißungen von Augmented und Virtual Reality sowie die Beacon-Technologie lassen sowohl E-Commerce- als auch konventionelle Händler frohlocken. Was dabei auf der Strecke bleibt, ist der Datenschutz. Richard Lamers, it-zoom.de…

***

Donnerstag, 17. September 2015

Europäische Autohersteller haben sich vor dem Hintergrund der wachsenden Digitalisierung in Autos auf Regeln für den Datenschutz geeinigt. Der europäische Herstellerverband (ACEA) hat fünf Prinzipien formuliert, welche die Mitglieder künftig befolgen wollen. faz.net…

***

Samstag, 19. September

„c´t wissen Überwachung abwehren“: NSA, Google, Facebook, Werbenetze – alle wollen an unsere Daten. Wer sich vor der staatlichen und kommerziellen Datensammelei schützen möchte, findet im c`t-Praxishandbuch gegen Überwachung [zu bezahlende] kompetente Hilfe. shop.heise.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *