Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW34 2015)

[IITR – 23.8.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Neues russisches Gesetz ab 1.9.15 zum Schutz personenbezogener Daten >>> Übermittlung dienstlicher E-Mails an Untersuchungsausschuss >>> Datenschutz für E-Mails >>> Grenzen der Speicherung digitalisierter Steuerdaten >>> Gehälter im Ministerium werden nicht veröffentlicht >>> Autonomes Handeln).

Montag, 17. August 2015

Ab dem 1. September 2015 tritt ein neues russisches Gesetz in Kraft, das den Schutz personenbezogener Daten neu regelt. Mit dem Gesetz folgt Russland dem Beispiel Deutschlands und schreibt darin vor, dass sämtliche personenbezogenen Daten in Russland gespeichert werden müssen. Das 242-FZ-Gesetz (hier in einer inoffiziellen Übersetzung als PDF) legt ohne weitere Begründung fest, dass die Daten russischer Bürger und Bürgerinnen nur auf Servern und Datenbanken auf russischem Boden gespeichert und verarbeitet werden dürfen. Martin Schindler auf silicon.de…

***

Donnerstag, 20. August 2015

Datenschutz im Zusammenhang mit Beweiserhebungen im Untersuchungsausschuss. Auf Initiative des Umweltministeriums haben der Datenschutzbeauftragte des Landes, Jörg Klingbeil, und der Amtschef im Umweltministerium, Helmfried Meinel, über den weiteren Umgang mit wichtigen Sicherungskopien des Serverbestandes des Ministeriums vom März 2011 gesprochen. Speziell ging es um die Frage, wie die dienstlichen E-Mails der früheren Umwelt- und Verkehrsministerin Tanja Gönner und ihres Amtschefs Bernhard Bauer zur Nutzung an den Untersuchungsausschuss „Polizeieinsatz Schlossgarten II“ übermittelt werden können. regio-news.de…

***

Datenschutz für E-Mails. 30 Millionen Webmail-Kunden bekommen Verschlüsselung. Elektronische Post kann jeder mitlesen. Jetzt sorgen Internetkonzerne und Start-ups mit entsprechenden Tools dafür, dass private Korrespondenz auch privat bleibt. Beitrag von Thomas Kuhn und Jürgen Berke, Wirtschaftswoche.de…

***

Freitag, 21. August 2015

Grenzen der Speicherung digitalisierter Steuerdaten aufgrund einer Außenprüfung, datakontext.com…

***

Samstag, 22. August 2015

Belgien, Eupen, Datenschutz: Gehälter im Ministerium werden nicht veröffentlicht. Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft wird die Gehälter der 17 Fachbereichsleiter im Ministerium, des Direktors der Gemeinschaftszentren und der Leiterin des Medienzentrums der DG aus Datenschutzgründen nicht veröffentlichen. Das Gleiche gilt für die Bezüge von Leo Neycken und Ralph Breuer, im Ministerium die beiden Stellvertreter von Generalsekretär Norbert Heukemes. Einzige Ausnahme: Allein die Bezüge von Heukemes selbst wurden veröffentlicht. Grenzecho.net…

***

Sonntag, 23. August 2015

Der Philosoph Michael Pauen über autonomes Handeln, den Anpassungsdruck in modernen Gesellschaften und öffentliche Wutausbrüche [sowie Widersprüchlichkeiten beim Schutz der Privatsphäre]. Manuel Schumann auf heise.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *