Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW26 2016)

[IITR – 3.7.16] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Neue Behörde soll verschlüsselte Kommunikation knacken >>> Brexit: Folgen für den Datenschutz >>> EU-US Privacy Shield sent to national reps for approval by next week >>> Oberverwaltungsgericht: Facebook Klarnamen).

Montag, 27. Juni 2016

Neue Behörde soll für Regierung verschlüsselte Kommunikation knacken. Für „Zitis“ sollen bald 400 Menschen arbeiten. Sie sollen Polizei und Geheimdiensten helfen, auf Smartphones und in besonders gut geschützten Messenger-Diensten mitzulesen. Georg Mascolo, Nicolas Richter, süddeutsche.de…

***

Dienstag, 28. Juni 2016

Brexit und die Folgen für den Datenschutz. In seinem Gastkommentar zum Brexit erklärt David Lin, Enterprise Sales Manager bei Varonis, warum sich das Vereinigte Königreich auch nach dem Brexit an die europäischen Datenschutzstandards halten muss. Einschätzung bei CRN.de…

***

Donnerstag, 30. Juni 2016

EU-US Privacy Shield sent to national reps for approval—by next week. European Commission sends updated text to Article 31 and demands answer by Monday Jennifer Baker, arstechnica.co.uk….

***

Freitag, 1. Juli 2016

Das Oberverwaltungsgericht in Hamburg sieht keinen Grund, wieso Facebook bei seinen Nutzern nicht auf Klarnamen bestehen sollte. Auch die Vorinstanz hatte so entscheiden. zeit.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.