Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW23 2015)

[IITR – 7.6.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Schutzpflicht des Staates >>> Microsoft Transparency Center: Einblick in Windows-Quellcode >>> Whole Genome Sequencing: Revolutionäre Medizin oder Datenschutz-Albtraum >>> Datensammlung Versicherungen: totalitäres Gesellschaftsmodell? >>> Pseudonymverbot bei Facebook eindeutig rechtswidrig >>> Österreich: Bekämpfung von Steuer- und Sozialbetrug).

Montag, 1. Juni 2015

Hans-Jürgen Papier, Ex-Präsident des Bundesverfassungsgerichts, nimmt den Staat in die Pflicht, die Daten der Bürger zu schützen. Hessisch/Niedersächsische Allgemeine…

***

Dienstag, 2. Juni 2015

In Brüssel hat Microsoft ein „Transparency Center“ eröffnet. Dort können Regierungsvertreter den Windows-Quellcode einblicken – aber nur dort in einer streng überwachten Umgebung und zu kontrollierten Bedingungen. Heise.de…

***

Mittwoch, 3. Juni 2015

Whole Genome Sequencing: Revolutionäre Medizin oder Datenschutz-Albtraum? Die DNA-Sequenzierung schickt sich an, die Medizin zu revolutionieren. Für den langfristigen Schutz der anfallenden Daten müssen neue kryptografische Verfahren entwickelt werden, erklärt Professor Hubaux vom EPFL in Lausanne. Heise.de…

***

Donnerstag, 4. Juni 2015

Versicherungen sammeln mit modernster Technik Informationen über ihre Kunden, um Lebensweise oder Fahrstil festzustellen. Man muss tief in die Literaturgeschichte einsteigen, um Schriftsteller zu finden, die sich zu Versicherungsfragen äußern. Franz Kafka, der im Brotberuf für einen Unfallversicherer arbeitete, gehört dazu – er verarbeitete die Erfahrungen in Klassikern wie „Der Prozess“ oder „Das Schloss“. So erregte es einiges Aufsehen, als die hoch prämierte Autorin Juli Zeh den Generali-Konzern scharf kritisierte. Sie warf der Versicherung vor, einem „totalitären Gesellschaftsmodell“ Vorschub zu leisten. Uwe Schmidt-Kasparek, Euro am Sonntag, finanzen.net…

***

Freitag, 5. Juni 2015

Pseudonymverbot bei Facebook: „Eindeutig rechtswidrig“. Donaukurier erklärt…

***

Samstag, 6. Juni 2015

Wien – Sorge über Datenschutz. Mit der Bekämpfung von Steuer- und Sozialbetrug will Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) einen Teil der Steuerreform gegenfinanzieren. Das Herzstück dieser Maßnahmen, das geplante Kontenregister, war schon im steirischen Wahlkampf als Aufweichung des Bankgeheimnisses kritisiert worden. In den Stellungnahmen zum Gesetz findet sich nun erneut scharfe Kritik. ORF.at…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *