Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW21 2015)

[IITR – 25.5.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Google Transparency Report >>> Peter Schaar bewirbt sich als UN-Sonderberichterstatter für den Datenschutz >>> T-Com und der BND-Vertrag >>> Persönlichkeitsanalyse: Deine Sprache verrät dich >>> Rolle der betrieblichen und behördlichen Datenschützer bislang ungeklärt >>> TTIP/TISA: Datenschutz in Europa).

Sonntag, 17. Mai 2015

Google Transparency Report. Zugriff auf Informationen und Daten, die Aufschluss darüber geben, inwiefern Gesetze und Richtlinien die Internetnutzer und den Informationsfluss im Web beeinflussen. Stellungnahmen zu Löschungsersuchen von hoheitlichen Stellen, Auskunftsersuchen zu benutzerbezogenen Daten, Von Urheberrechtsinhabern eingereichte Löschungsersuchen zu Suchergebnissen, Traffic der einzelnen Google-Produkte, Safe Browsing, Verschlüsselung von E-Mails während der Übertragung, Ersuchen zur Löschung von Suchergebnissen gemäß europäischem Datenschutzrecht und dem Schutz von E-Mails während der Übertragung im Web. Hier geht es zum Bericht…

***

Montag, 18. Mai 2015

Peter Schaar bewirbt sich als UN-Sonderberichterstatter für den Datenschutz. Markus Beckedahl, netzpolitik.org…

***

Dienstag, 19. Mai 2015

2004 hat die T-Com einen Vertrag mit dem BND geschlossen: Das Unternehmen liefert demnach den Spionen allen Netzverkehr, den es auftreiben kann, soweit die Daten weder Ursprung noch Ziel in Deutschland haben. Heise.de…

***

Mittwoch, 20. Mai 2015

Lesebefehl! Persönlichkeitsanalyse. Deine Sprache verrät dich. Wie fleißig ist dieser Bewerber? Lügt der Versicherte, der einen Schaden meldet? Eine Software hilft Firmen, solche Fragen zu beantworten. Genial – und unheimlich. Ein Selbstversuch. Katrin Hummel, FAZ.net…

***

Freitag, 22. Mai 2015

Bei der kommenden EU-Datenschutzreform ist die Rolle der betrieblichen und behördlichen Datenschützer bislang ungeklärt. Das Bundesinnenministerium betont, es wolle an der bisherigen Regelung festhalten. „Der Rat streicht den zweiten unabdingbaren Baustein Eigenkontrolle und reduziert die Kontrolle im Datenschutz auf den gerade nicht funktionierenden Kontrollbaustein Aufsichtsbehörde“, sagt BvD-Vorstand Marco Biewald. Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti in heise.de…

***

Samstag, 23. Mai 2015

Das Freihandelsabkommen TTIP ist nicht allein. Es hat noch einen Bruder, der derzeit ebenfalls verhandelt wird, bisher aber kaum in der Öffentlichkeit steht: das „Trade in Services Agreement“, kurz TISA. Es soll den internationalen Austausch von Dienstleistungen neu regeln. Doch das ist nicht alles: Setzen sich die USA bei den Verhandlungen durch, könnte TISA den Datenschutz in Europa akut gefährden. DasErste.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *