Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW2 2015)

[IITR – 10.1.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Frankreich: Namen und Metatags >>> Misstrauen der US-Amerikaner >>> Finnland und EU-Datenschutz >>> FTC: Grundsatzrede auf CES >>> Deutsche Regierungs-Webseiten gehackt >>> Frankreich: Terror und VDS).

Sonntag, 4. Januar 2015

The Use of First and Last Names as Meta Tags is not Subject to the French Data Protection Act. Bertrand Liard und Clara Hainsdorf auf www.whitecase.com…

***

Montag, 5. Januar 2015

Das Misstrauen der US-Amerikaner richtet sich historisch bedingt noch immer primär gegen die Regierung und nicht gegen IT-Konzerne wie Apple, Google, Microsoft oder Facebook. In Europa werden amerikanische IT-Konzerne wie Apple, Google, Microsoft oder Facebook seit je kritischer unter die Lupe genommen. Das liegt nicht etwa in erster Linie am Firmensitz der Gesellschaften, sondern an einer gänzlich unterschiedlichen Einstellung der Bürger zum Thema Datenschutz. Sebastian Schmid, nzz.ch…

***

Dienstag, 6. Januar 2015

Datenschutz in der EU: (…) In Finnland ist zu Jahresbeginn ein neues Gesetz mit dem englischen Namen Information Society Code in Kraft getreten. Als weit gesteckter gesetzlicher Rahmen ersetzt es alle bisherige nationale Gesetzgebung zur elektronischen Datenübertragung und verfolgt vier Ziele: Vereinfachung, besseren Schutz für Endanwender, Erleichterung einer Datengesellschaft und Schaffung gleichberechtigter Telekommunikationsmärkte. Florian Kalenda auf www.zdnet.de…

***

Mittwoch, 7. Januar 2015

Eine Grundsatzrede zum Thema Datenschutz und Datensicherheit hat die Vorsitzende der Federal Trade Commission auf der CES gehalten. Die anschließende Diskussion offenbarte die Gespaltenheit der Branche. Heise.de…

***

Donnerstag, 8. Januar 2015

Deutsche Regierungs-Webseiten gehackt. Am 7. Januar hat es die Bundesregierung erwischt: Nach einem massiven Hacker-Angriff waren mehrere zentrale Webseiten zeitweise nicht mehr erreichbar. Nach bisherigen Erkenntnissen haben es die Angreifer geschafft, das Rechenzentrum des Bundes zu überlasten. Aufrufe von Webseiten wie www.bundeskanzlerin.de, www.bundestag.de, www.bundespresseamt.de blieben unbeantwortet. Zwischenzeitlich war auch die Seite des Auswärtigen Amtes lahmgelegt. Datakontext.com…

***

Samstag, 10 Januar 2015

Unter dem Eindruck des Terrors in Frankreich setzt die Union auf eine verschärfte Sicherheitspolitik. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) unterstützt den Vorsschlag der CSU, die Vorratsdatenspeicherung möglichst schnell wieder einzuführen. Auch die Polizei wünscht sich die Rückkehr zur Speicherung der Digitaldaten. Melanie Heike Schmidt in der NOZ.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *