Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW19 2013)

Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (Behörden-Facebook, Selbstregulierung, Microsoft, Flirtportal, Bitkom, Wettbewerbsvorteil, EU-Verschiebung, Auto-Kameras).

Sonntag, 5. Mai 2013

Kommentare ja – Antworten nein. Öffentliche Stellen sollen auch weiterhin auf ihren Facebook-Auftritten nicht auf Kommentare antworten dürfen. Der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte Edgar Wagner will das Antwortverbot aus Sicherheitsgründen auch auf Kommunen ausweiten, berichtet swr.de…

***

Montag, 6. Mai 2013

Die Pläne für eine Selbstregulierung der Online-Netzwerke in Deutschland haben einen heftigen Rückschlag erlitten. Mit Facebook, Google sowie den Karriere-Netzwerken LinkedIn und Xing wollen zentrale Unternehmen der Branche den geplanten Kodex für Soziale Netzwerke nicht unterzeichnen, so die Süddeutsche.de…

***

Dienstag, 7. Mai 2013

Ab Mittwoch soll es sechs Wochen lang Anzeigen in Fernsehen, Internet, Print-Medien und auf den Straßen geben. Microsoft sei überzeugt, dass Datenschutz und Datensicherheit einen hohen Stellenwert bei den Nutzern hätten – und wolle demonstrieren, dass „wir als Unternehmen diese Ansprüche ernstnehmen“, berichtet focus-online.de… (Zur Themenseite Datenschutz bei Microsoft…)

***

Mittwoch, 8. Mai 2013

(…) Vor Gericht läuft gerade ein Verfahren gegen den Betreiber eines Flirtportals im Internet. „Über diesen Dienst können ohne Einwilligung der Betroffenen deren Erscheinungsbild und Auftreten bis hin zur Kussqualität (…) bewertet (…) werden (…). Mehr bei derwesten.de…

***

Donnerstag, 9. Mai 2013

Das Hüten der Privatsphäre der Nutzer zahlt sich für Unternehmen bislang nach Auffassung der Industrie nicht aus. Guter Datenschutz sei kein Wettbewerbsvorteil für Firmen, erklärte Susanne Dehmel vom Hightech-Verband Bitkom am Mittwoch auf der re:publica in Berlin. Dies liege daran, dass die Konsumenten sich „schizophren“ verhielten, fasst heise.de zusammen… (Vortrag als Video ansehen…)

***

Freitag, 10. Mai 2013

Verschiebung: EU: ‚Three possible dates‘ put forward for the LIBE vote on data proposals, informiert Dataguidance.com…

***

Samstag, 11. Mai 2013

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Peter Schaar, hält die zunehmende Zahl an Videokameras in Autos für problematisch. „Als Passant werden Sie heutzutage von Videokameras vor einem Geschäft, einem Wohnhaus oder aus einem Auto heraus gefilmt, ohne dass Sie es mitbekommen“, sagte er im Gespräch mit der Rhein-Zeitung…


Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *