Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW18 2015)

[IITR – 3.5.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Mitarbeiter nicht per Fitness-Apps überwachen >>> Datenschutz für Versicherte >>> Angabe Arbeitgeber Gemeindevertreterin >>> NSA spähte mit Hilfe des BND).

Montag, 27. April 2015

Arbeitgeber dürfen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter nicht per Fitness-Apps überwachen. Damit widerspricht die Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Andrea Voßhoff, der Bundesarbeitsministerin, Andrea Nahles. Auch die Gewerkschaften üben harsche Kritik. Jonas Rest und Eva Roth in Berliner- Zeitung.de…

***

Mittwoch, 29. April 2015

Mehr Datenschutz für Versicherte. Um Informationen über ihre Schuldner einzuholen, sollen einige Betriebskrankenkassen in den vergangenen Jahren Auskünfte über ihre Versicherten bei der Schufa eingeholt haben. Deutschlandradiokultur.de…

***

Donnerstag, 30. April 2015

Ende März wurde bekannt, dass die Gemeindevertreterin Carina Simmes (BVB/Freie Wähler) beim Bundesnachrichtendienst arbeitet. Sie hatte vorher als Tätigkeit Diplomverwaltungswirtin genannt, ihren Arbeitgeber aber nicht angegeben. Bürgermeister Axel Zinke (parteilos) entnahm Simmes Arbeitgeber einem Antrag auf einen Kita-Platz. Fraglich ist, ob er die Angabe verwenden durfte. Staatsanwaltschaft, Kommunalaufsicht und Landesdatenschutzbeauftragte sind mit dem Fall beschäftigt Potsdamer Neueste Nachrichten.de…

***

Samstag, 2. Mai 2015

Der US-Geheimdienst NSA spähte wohl lange mit Hilfe des BND Ziele in Europa aus. Welche genau, das steht auf Listen, die das Kanzleramt bisher nicht rausrückt. Dort wartet man auf ein Ok der USA – ausgerechnet. Der NSA-Ausschuss will sich das nicht bieten lassen. Ruhrnachrichten.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *