Veröffentlicht am Kategorien Freitags-KommentarTags , , , ,

Bundesinnenminister sichert nicht einmal die eigene Web-Seite…

Es ist langsam peinlich, wenn unser Bundesinnenminister, der ja immerhin für die innere Sicherheit zuständig ist, nicht einmal seine eigene Webseite sichern kann und den dritten offiziellen Hack in Folge erdulden muss. Dabei sollte, im Vergleich zur Jagd nach Terroristen, doch das Einspielen von Typo3-Updates so kompliziert nicht sein.

Vielleicht sollte man die Websites von Politikern zum Kompetenz-Kriterium erheben – wenn wir den Wirtschaftsminister berufen weil er „Franke“ ist, wäre das zumindest ein Schritt vorwärts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *