Veröffentlicht am Kategorien Kommentar, NewsTags ,

Aufmerksamkeit bei Google-Ergebnislisten

Beim Shopbetreiber-Blog findet man einen Artikel, der übles offenbart: Heute beachten Google-Nutzer vor allem die ersten drei Zeilen. Inhaltlich verweise ich einfach auf den Artikel dort, die dort genannten Ergebnisse decken sich mit anderen Berichten die ich seit einiger Zeit verfolge.

Aus SEO-Sicht ist es schade, das alte Ideen offensichtlich nicht mehr so toll sind: So habe ich früher gar nicht auf den ersten Platz geschielt, sondern war mit dem 10.Platz mehr als zufrieden: Besucher haben nämlich früher die letzte Zeile auf Seite 1 ebenso intensiv gelesen wie die erste – während alles dazwischen überflogen wurde. Das lag wohl daran, dass sie vor dem Klick in der Navigation nochmals kurz nach oben gesehen haben. Die „Heat-Map“ aus dem Jahr 2005 verbildlicht diesen Erfahrungswert ganz gut.

Im Jahr 2008 sind das anders aus und am einfachsten kann man das damit erklären, dass wahrscheinlich gar nicht mehr geblättert wird. Dahinter steht aber letztlich ein Problem, auf das in jüngerer Vergangenheit zunehmend hingewiesen wird: Unsere „Recherche-Kultur“ verändert sich – zum Negativen. Nicht nur dass wir vorzugsweise eine bestimmte Suchmaschine nutzen, wir lesen auch noch nur die ersten Ergebnisse.

Das ist keine (direkte) Schuld von Google, sondern ein Problem der Nutzer. Informationen gehen verloren oder werden (fehlerhaft, jedenfalls unkontrolliert, in Unkenntnis des dahinter stehenden Mechanismus) gefiltert. Ohne jetzt eine wissenschaftliche Abhandlung zu schreiben, stelle ich die Behauptung auf, dass das informationspolitisch das dümmste ist, was wir tun können. Aber vielleicht reicht es ja auch schon, das Problem einfach nur stärker in das Bewusstsein zu rücken.

3 Gedanken zu „Aufmerksamkeit bei Google-Ergebnislisten“

  1. Ah ja, danke: Hätte ich aufnehmen müssen.
    Hier nochmals Infos dazu:
    http://thinkeyetracking.com/wordpress/?p=4

    Ja, es waren 30 Probanden. Ich hatte vor kurzem aber eine andere (ich glaube deutsche) Studie mit mehr Versurchspersonen die ähnliche Ergebnisse zu Tage brachte. Deswegen habe ich das hier auch aufgenommen, das Ergebnis war mir nicht neu. Ich suche immer noch die andere Studie 🙁

  2. Pingback: Links 52 [laxu]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *