Veröffentlicht am Kategorien Datenwoche, NewsTags , , , , , , , , ,

2018: Datenschutz-Jahresrückblick (Teil 2/2)

IITR Information[IITR – 28.12.18] Im Folgenden finden Sie die stürmische Entwicklung des Jahres 2018 (Teil 2/2) im Datenschutz (hier geht es zu Teil 1), nachgezeichnet durch Medienberichte und ausgesucht für unsere Datenwoche.

Juli 2018

Zahl der Datenschutz-Beschwerden explodiert.

PwC-Studie: Gratis-Angebote sind Nutzern bei Social-Media-Angeboten wichtiger als Datenschutz.

Anti-Dopingkampf: Bundesregierung gibt Wissenslücken beim Datenschutz zu.

Künstliche Intelligenz entdeckt Verstöße gegen DSGVO.

Missing Link: Nothing to Hide, oder: Wie mit „Social Scoring“ die Privatsphäre abgeschafft wird.

Unternehmen finden kaum Fachkräfte.

Mail-Adresse fällt unter den Datenschutz.

DSGVO: So gewährleisten Sie die Wiederherstellbarkeit von Daten.

Welche Datenschutz-Zertifikate passen zu DSGVO und GDPR?

Anonymes Drucken und Kopieren nahezu unmöglich.

Ein Facebook-Konto ist vererbbar, hat der Bundesgerichtshof entschieden. Gut so. Aber: Wir müssen so zu Lebzeiten noch stärker bedenken, wer nach unserem Tod mitliest.

Datenschutzgesetz: Pfarrer kritisiert hohen Aufwand.

Datenchaos in Verwaltung belastet Wirtschaft. In Deutschland gibt es über 200 verschiedene Datenregister, die von unterschiedlichen Behörden verwaltet werden.

Das staatliche Amt für Datenschutz in Tschechien (ÚOOÚ) versinkt in Beschwerden.

Datenschutz: Darf ein Minderjähriger selbst einwilligen?

Wie der Datenschutz den Einsatz von Fotos beschränkt.

Noch immer sperren einige US-Medien EU-Leser wegen der neuen Datenschutz-Verordnung aus.

Eine Studie zieht nach zwei Monaten DSGVO Bilanz und stellt fest: Deutsche Unternehmen werden den Anforderungen der DSGVO am wenigsten gerecht im Vergleich zu den USA, Großbritannien und Frankreich.

Verschärfter Datenschutz. Namen sind in der Arztpraxis ab jetzt tabu.

Kfz-Versicherer bieten Fahranfängern Preisnachlass gegen persönliche Daten.

US-Regierung arbeitet an Antwort auf die DSGVO.

EU setzt Trump Frist zum Datenschutz.

August 2018

Kinderfotos schwärzen – muss das sein?

Datenschutz-Tipps für die Schwerbehindertenvertretung.

Reddit: Hacker überwindet Zwei-Faktor-Authentifizierung.

DSGVO ist ein Papiertiger mit fragwürdigem Nutzen.

Regierung will DSGVO-Gesetze trotz Kritik aus Brüssel nicht ändern.

DSGVO: Mehr als 1000 US-Nachrichtenseiten sperren Europa weiter aus.

DSGVO-Abmahnungen: So versuchen Betrüger, Geld mit der Verunsicherung zu machen.

Was jetzt für Kitas und Schulen wichtig ist?

Neuer brasilianischer Datenschutz.

Datenschutz erschwert Entwaffnung von Reichsbürgern in Thüringen.

Zahl der Datenschutzbeschwerden in Berlin vervierfacht.

Wer im Internet und auf Android unterwegs ist, habe keine Chance, sich gegen Googles Datensammelei zu wehren, erklärt ein US-amerikanischer Sicherheitsforscher.

EU-Datenschutzverordnung: Italiens Kleinbetriebe dürfen für einige Monate aufatmen.

Grüne reichen Beschwerde gegen Niedersachsens Datenschutzgesetz ein.

Hochsensible Daten gestohlen. Die Affäre in der Öztürk-Affäre.

Justizministerin Barley will „Abmahnindustrie“ mit einem neuen Gesetz stoppen.

Datenschutz mit Blockchain.

Auslaufmodell: Microsoft Cloud Deutschland. Microsoft stellt seine speziellen Cloud-Angebote mit Daten-Treuhänderschaft durch die Deutsche Telekom ein.

App Store: Apps bald mit verpflichtender Datenschutzerklärung.

September 2018

Vor 100 Tagen wurde alles anders im Datenschutz – auch in der Kirche.

Spiele tun sich mit dem Datenschutz schwer.

„DSGVO hat die Unternehmen viel Zeit und Geld gekostet“ – Bitkom kritisiert Datenschutzverordnung.

Wie Sie die Datenspionage Ihrer Kreditkarte beenden.

US-Senat befragt Amazon, Google, Apple & Co am 26. September zum Thema Datenschutz.

Datenschutz to go: Sicherheit bei Nutzung mobiler Endgeräte unterschätzt.

Datenschutz-Trubel um Google. Programmatic Advertising, also der automatisierte Verkauf digitaler Werbeflächen in Echtzeit, fußt auf dem Handel mit Nutzerdaten. Transparenz ist dabei nicht gegeben.

Schweizer Datenschutz wird ans europäische Recht angepasst.

Datenschutzdebatte um neue Gesundheits-App Vivy.

IAPP Konferenz: „Wir Aufsichtsbehörden sind auch nicht allwissend“.

Baustellenüberwachung: Was erlaubt ist und was nicht.

Nach Datenschutz-Kritik: Google gelobt Chrome-Änderungen. Wann die entsprechenden Updates erscheinen sollen blieb indessen noch unerwähnt.

Unser Leben wird überwacht, als würden wir uns in einer Zelle befinden“.

„Nutzerfreundliches“ Design und Tracking führen in die digitale Entmündigung.

Oktober 2018

Gelten öffentlich bestellte Sachverständige als öffentliche Stelle und brauchen deshalb in jedem Fall einen Datenschutzbeauftragten?

Internetverwaltung ICANN verliert vor Gericht. WHOIS-Domain-Datenbank nicht DSGVO-konform.

Europäischer Gerichtshof (EuGH): Erhebung persönlicher Daten bei der Strafverfolgung.

Privatsphäre in Connected Cars.

Digitale Sprachassistenten. Conversational Commerce: Mit Sprache einkaufen?

Sicherheitslücken im 5G-Mobilfunkstandard aufgedeckt.

BvD kritisiert Entlastungspläne beim Datenschutz.

Wie Europa den Schutz gegen Tracking im Netz aufs Abstellgleis manövriert.

Is China converging with EU on Personal Information Protections?

Oberste Datenschützerin beendet Posse um Klingelschilder.

Werbetracker: Zahl sinkt seit Start der DSGVO.

DSGVO-Verstoß: Krankenhaus in Portugal soll 400.000 Euro zahlen.

Warum der Apple-Chef die Liebe zum Datenschutz entdeckt.

Ein Milliardenkonzern aus dem Silicon Valley hilft der Frankfurter Polizei bei der Überwachung — Experten sind besorgt.

Hamburgs oberster Datenschützer Johannes Caspar ist gegen den Einsatz der Gesichtserkennungssoftware.

Bundesregierung will die DSGVO entschärfen.

Aktuelle Entwicklung zur E-Privacy-Verordnung.

Experten warnen vor „Super-Scoring“ à la China in Deutschland.

November 2018

Sen. Ron Wyden Introduces Bill That Would Send CEOs to Jail for Violating Consumer Privacy.

Österreichische Datenschutzbehörde: Betroffene haben kein Recht auf Einhaltung bestimmter Datenschutzmaßnahmen.

Datenschutz wichtiger als Abschaffung der Todesstrafe.

Bei digitalem Spielzeug auf Datenschutz achten.

Romania ‚using EU data protection law to silence journalists‘.

Datenschutzbeauftragte nimmt Bestandsdatenauskunft auseinander.

Post von der Datenschutzbehörde – Risiken des Wohlverhaltens.

Amazon Echo: Alexa als Zeugin bei Doppelmord?.

Die mühsame Anreise durch Datenschutz-Deutschland: Das „Omnibus-Gesetz“.

Europäische Kommission: Keine Planung für einen Angemessenheitsbeschluss für das Vereinigte Königreich im Fall eines No-Deal-Szenario.

FDP-Chef Lindner warnt vor „Totalüberwachung“ von Autofahrern.

DSGVO: Wunschzettel-Aktion für Kinder zu Weihnachten gestoppt.

„Neutrale Schule“ Datenschützerin will AfD-Lehrerportal nicht überwachen.

Diesel-Fahrverbote könnten zur Überwachung aller Autofahrer missbraucht werden.

Microsoft am Pranger – so spionieren Office-Apps die Firmen-User aus.

Datenschutz-Irrsinn in Bayern: Arme in Holzkirchen kriegen kein Extra-Weihnachtsgeld mehr.

DSGVO-Panik bei Vereinen und Unternehmen legt sich.

Das Arbeitsrecht unterwegs und zu Hause. Das Home Office ist kein rechtsfreier Raum.

Ulrich Kelber: Bundestag wählt Informatiker zum Bundesdatenschutzbeauftragten.

Das Oberlandesgericht Hamburg hält DSGVO-Verstöße grundsätzlich für abmahnfähig.

Dezember 2018

E-Autos: VW, BMW, Daimler & Co. geben Peking Zugriff auf Standortdaten.

Elektronische Beweismittel: EU-Staaten drohen Online-Diensten mit hohen Strafen.

Merkel will Datenschutz in Deutschland zwischen China und den USA.

Mit Mikrofon und Kamera. Smartes Spielzeug nicht ohne Datenschutz-Check kaufen.

Datenschutz: Angst vor ausländischen Internet-Ermittlern.

Alle Jahre wieder: Weihnachtskarten & die DSGVO – gehen Geschäftspartner leer aus?

Das Smartphone, unsere elektronische Fußfessel.

Bundesrat hat erhebliche Bedenken gegen automatische Kontrolle von Fahrverboten.

Zukunft der Eventbranche. Rasterfahndung auf Popkonzerten?

Datenschutz und Privatssphäre – wozu eigentlich?

Hamburger Datenschutzbeauftragter verbietet Polizei biometrischen Massenabgleich.

Ancestry: Datenschützer warnen vor DNA-Analyse übers Netz.

Krankenkassen dürfen Versichertenfoto nicht dauerhaft speichern.

Amazon Echo Sprachaufnahmen-Verlauf mit Alexa über den Alexa Datenschutz entfernen – So geht’s!

Dorothee Bär will Datenschutz für Patienten lockern.

Klartext vom Weihnachtsmann „Ich bin doch nicht der Werbedödel der Nation!“

Der designierte Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit spricht im Interview über Uploadfilter und das Netzdurchsetzungsgesetz.

Panik war gestern.

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

 

Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.