Google Analytics mit Adsense – Problem oder nicht?

Google hat heute endgültig Analytics und Adsense miteinenader kombiniert berichtet Golem:

Google wertet seinen Web-Analyse-Dienst Analytics mit neuen Funktionen sowie einem neuen Interface auf. Zudem wird AdSense integriert, so dass abgelesen werden kann, in welchen Bereichen wie viel Geld mit Googles Werbesystem verdient wird.

Ich möchte heute nicht (wie üblich) darüber schimpfen, die Vorzüge und Gefahren liegen auf der Hand. Doch auch wenn manch einer pragmatisch feststellt:

Natürlich macht man es der Datenkrake Google so vielleicht noch etwas einfacher, aber letztlich gibt derjenige, der heute schon AdSense und (oder auch “oder”) Google Analytics nutzt, keine weiteren Daten durch diese “Verlinkung” raus.

Dann stimmt das sicherlich: Doch Daten haben und Daten verknüpfen sind (rechtlich) unterschiedliche Vorgänge. Ein schaler Beigeschmack bleibt letztlich, wenn die Suchmaschine mit Quasi-Monopol ihre riesige Werbedatenbank und die enorme Webseiten-Analyse-Datenbank anfängt zusammen zu führen. Wieder nur ein kleiner Schritt, über den man zumindest einfach nachdenken sollte.

 
Beitrag veröffentlicht am 23. Oktober 2008.

Ein Kommentar

  1. Datenschutz-Artikel hier zu Google-Analytics | Datenschutz-Blog schrieb:

    [...] Kombination aus Google Analytics und Google Adsense: Ein Problem? [...]

Einen Kommentar verfassen

Bitte beachten Sie: Kommentare auf dieser Seite werden moderiert, das heisst immer erst von einem Admin gelesen und dann ggfs. freigeschaltet. Dadurch wird es etwas dauern bis der Kommentar erscheint, beachten Sie bitte auch die Hinweise im Bereich "About".