Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Datenwoche im Datenschutz (KW48 2015)

[IITR – 29.11.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Facebooks Zukunft entscheidet sich in Wien >>> Rheinland-Pfalz: Kontrolle bei US-Datentransfers >>> Welche privaten Daten ein Auto weitergibt >>> Ersuchen zur Löschung von Suchergebnissen >>> Videokamera: Hypothetische Möglichkeit der Überwachung reicht nicht >>> Datenschutz und Wettbewerb).

Montag, 23. November 2015

Facebooks Zukunft in Europa entscheidet sich in Wien. Im Fall der Sammelklage von Max Schrems gegen Facebook wegen angeblicher Datenschutzverletzungen des sozialen Netzwerks hatten beide Seiten Rechtsmittel gegen das Urteil des Oberlandesgerichts Wien eingelegt. Nun wird der Oberste Gerichtshof über die Zulässigkeit der Musterklage und ob eine Sammelklage möglich ist entscheiden, kleinezeitung.at…

***

Dienstag, 24. November 2015

Rheinland-Pfälzische Unternehmen, die persönliche Daten in die USA übermitteln, müssen sich das vom Datenschutzbeauftragten genehmigen lassen. Bei unzulässigen Datentransfers drohen harte Bußgelder. SWR.de…

***

Mittwoch, 25. November 2015

Welche privaten Daten ein Auto weitergibt. Das eigene Auto spioniert uns aus. Davor warnen nun Experten. Via SIM-Karte oder App des Autoherstellers werden nicht nur Daten über Fahrerprofil, Fahrzeug-Ortung und Fahrzeit übermittelt, sondern auch die vom Mobiltelefon synchronisierten abgespeicherten Telefonnummern, Adressen und Mailadressen erfasst und im Speicher abgelegt, wie der Autofahrerclub ÖAMTC in einer Aussendung mitteilte. Carina Pachner, News.at…

***

Donnerstag, 26. November 2015

Ersuchen zur Löschung von Suchergebnissen gemäß europäischem Datenschutzrecht, Google.com…

***

Freitag, 27. November 2015

Amtsgericht München. Nachdem Sachbeschädigungen am Eigentum des Beklagten stattgefunden haben, installierte dieser eine Videokamera, die seinen privaten Grundstückeingang und einen schmalen Gehwegstreifen überwachte. Der Nachbar war dageben und begründete seine Klage mit dem Gefühl und der Vermutung der Überwachung durch den Nachbarn. (…) Hypothetische Möglichkeit der Überwachung reicht nicht für eine Beeinträchtigung des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Rechtsindex.de…

***

Samstag, 28. November 2015

Datenschutz ist kein „Wettbewerbsvorteil“. Und das ist gut so. Zu den modernen Mythen des europäischen Datenschutzes gehört der Satz, dass strenge Gesetze ein “Wettbewerbsvorteil” für europäische Unternehmen sein können. Niko Härting, cr-online.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *