Veröffentlicht am Kategorien News, Politik, Praxis, Praxis - Für Betroffene, Praxis - Verarbeitende Stellen, Recht, SoftwareTags , , , , , , , , , , , , , , ,

Datenschutz-Aufsicht Bayern: Überprüfung von Offline-Tracking Verfahren

IITR Information[IITR – 30.1.16] Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht kontrolliert derzeit den datenschutzkonformen Einsatz von Offline-Tracking Verfahren insbesondere mittels WLAN.

In dem Schreiben heißt es: „[Wir prüfen] zurzeit den Einsatz von Verfahren, die statistische Auswertungen auf Basis von Funksignalen von Betroffenen (Kunden, Beschäftigten, Passanten, …) durchführen, dem sogenannten Offline-Tracking. Dabei werden meist die Signale von Smartphones, konkret das WLAN-, Bluetooth und/oder GSM-Signal erhoben und verarbeitet um beispielsweise das Bewegungs- und Besuchsverhalten von Kunden auszuwerten.“

Derartige Kontrollen waren seitens der Datenschutz-Aufsichtsbehörde allgemein für das Jahr 2016 angekündigt worden.

Der Einsatz der Offline-Tracking Verfahren ist datenschutzrechtlich hinsichtlich seiner genauen Ausgestaltung und Zulässigkeit umstritten.

Kontakt:
Rechtsanwalt Dr. Sebastian Kraska, externer Datenschutzbeauftragter

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *